Erreichbarkeit

Zur Zeit haben wir kein Büro. Sie erreichen uns per E-mail, bitte geben sie dabei eine Rückmeldemöglichkeit an: Kontakt

Sie möchten unser Engagement unterstützen?

Interkultureller Dialog : ein Kompendium; mit Anregungen für die Praxis / Hrsg. Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes; Bundeszentrale für politische Bildung. – Bonn : [2011]. – 83 S. : Ill. (farb.)

Dieser Publikation, Orientierungs- und Arbeitshilfe zugleich, liegt ein 2005 veröffentlichter „Leitfaden zur Förderung der Zusammenarbeit – Polizei und Moscheevereine“ zugrunde.
Aufbauend darauf bietet das Material vertiefendes Hintergrundwissen zu Kultur und Religion des Islam.
Im Rahmen zahlreicher Praxisbeispiele enthalten die Kapitel 5 bis 7 Fallbeispiele zu interkultureller partizipativer Präventionsarbeit, zum Beispiel „Selbstbehauptungstraining für muslimische Frauen“ (S. 42), „Häusliche Gewalt“ und „Erziehung ohne Gewalt“ (S.44) sowie Vorschläge für Vortragsreihen zu bestimmten kriminalpräventiven Themen und zu Kooperationen.
Im 8. Kapitel werden Situationen aus dem Polizeialltag beschrieben (Vermisstenfälle, Heimunterbringungen, „Entführungen“ von muslimischen Mädchen, Familienstreitigkeiten und Nachbarschaftskonflikte, Schlägereien, Auseinandersetzungen zwischen Jugendgruppen, Zeugenbefragung, Beschwerden über Moscheevereine).
Hervorgehoben wird, dass eine interkulturelle Öffnung und ein neues Dialogverständnis wichtige Faktoren kriminalpräventiver Polizeiarbeit sind. Die Dokumentation betont, dass im Hinblick auf den interkulturellen Dialogprozess Kontakte zu Moschee- und Kulturvereinen von zentraler Bedeutung sind. Sie vermittelt demnach wichtige Erfahrungen aus der Projekt- und Netzwerkarbeit der Polizeidienststellen vor Ort und trägt dazu bei, „Interventionsmöglichkeiten in interkulturellen Zusammenhängen zu erkennen und sachkundig beurteilen zu können, ...“ (S. 8)
Ziel der Herausgeber ist es, Polizeibeamtinnen und –beamte für kulturelle Unterschiede zu sensibilisieren und interkulturelle Kompetenz für polizeiliche Einsätze im muslimischen Umfeld zu vermitteln.

Gisela Jonas